Lebenslauf
 

Als Tochter koreanischer Eltern in USSR geboren, 

begann Eleonora Em bereits im Alter von vier Jahren 

mit dem Klavierspiel. Ihren Traum Konzertpianistin zu werden, 

verfolgte sie im Studium, zuerst im Moskau bei Prof. X. Knorre, 

danach im Zürich beim Prof. K. Scherbakov.

Eleonora ging bei vielen internationalen Klavierwettbewerben in der Schweiz, in Frankreich, Italien und Russland als Preisträgerin hervor. 
Aktuell verfolgt sie eine aktive Konzerttätigkeit, hauptsächlich in der Schweiz. 
Neben solistischen Auftritten setzt sich ihres künstlerisches Leben aus kammermusikalische Engagements (Accento Musicale), 
Zusammenarbeit mit Chöre (Noemi Nadelmann Chor, Coro Vivo, 
Frauenfelder Oratorien Chor, Chöre aus Aargau,  Richterswil und Zürich) 
und Orchestern (SOKS, Feldmusik Jona).

Ein wichtiges Bestandteil Ihrer Karriere ist der Lehrauftrag-

an der Kantonsschule Ausserschwyz, Musikschule Freienbach und privat.