Das professionelle Schwyzer Kammermusik-Ensemble "Accento musicale" hat sich seit 2003 der Pflege und Verbreitung der "klassischen" Kammermusik verschrieben. Mit über 50 verschiedenen Programmen und bald 80 Konzerten hat "Accento" seither das Musikleben im Kanton Schwyz und am Oberen Zürichsee bereichert - in fast allen grösseren Ortschaften des Kantons, von Altendorf über Einsiedeln bis Schwyz, und mit der Aufführung und damit "aktiven" Pflege und Wiederbelebung von weit über 100 Werken in unterschiedlichsten Besetzungen. Dazu gehören viele wichtige Kammermusikwerke der klassischen Musikkultur – darunter Mozarts Kegelstatt-Trio, Brahms' und Beethovens Klarinettentrios, Schumanns „Märchenerzählungen“, verschiedene Duo-Werke von Schumann über Schubert und Brahms bis hin zu Lutoslawski. Ebenfalls aufgeführt wurden die Klarinettenquintette etwa von Mozart, Brahms, Weber und Reicha, Prokofieffs Sextett, Dvoraks Quintette, Hindemiths und Mozarts Klavierquartette, ja sogar epochale Werke der zeitgenössischen Musik wie Messiaens „Quatuor pour la fin du temps“ und Strawinskys „L’histoire du soldat“, und viele Werke von unbekannten spätromantischen Komponisten wie Robert Fuchs, Stefan Krehl, Paul Juon (Schweizer), Jean Daetwyler (Schweizer), Clara Schumann, Louise Farrenc und Samuel Coleridge-Taylor, sowie „Modernes“ von Katschaturjan, Gian-Carlo Menotti und Francis Poulenc.

In seiner Salonmusik-Formation präsentiert „Accento musicale“ auch „leichte Muse“, insbesondere „Wiener Musik“ - Walzer, Polkas, Märsche - der Strauss-Dynastie, aber auch "Wiener-Lieder" und Musik aus Oper, Operette, Musical („Carmen“, „Freischütz“, „Fledermaus“) und Tango-Musik.

“Accento musicale“ versteht sich als freier Zusammenschluss von in der Region wirkenden und beheimateten MusikerInnen, die es lieben, Kammermusik in wechselnden Besetzungen zu spielen und aufzuführen, mit Streichern, Bläsern und Klavier. Die Mitglieder sind Berufsmusiker und Musikstudenten. Zum "harten Kern“ gehören der Altendorfer Geiger Donat Nussbaumer (Konzertmeister im Zürcher Kammerorchester, Kantonsschule Ausserschwyz), die Cellistin Ruth Müri (Musikschule Freienbach), bis 2015 die Wollerauer Pianistin Patricia Ulrich (Korrepetitorin an den Musikhochschulen Luzern und Bern) und der Klarinettist Urs Bamert (Siebnen, Musikschulen Obermarch/Wollerau). Dazu kommen viele "Gast"-Musiker und Musikerinnen, etwa die Geigerinnen/Bratscherinnen Regula Friedli-Kiss (Wilen), Meinrad Küchler (Einsiedeln), Lorenz Küchler (Einsiedeln), Andreas Isenring (Galgenen) und Janette Grab (Schwyz), die Cellisten Nicola Mosca (Solocellist im Zürcher Kammerorchester), Severin Suter (Schwyz), der Kontrabassist André Ott (Einsiedeln), der Fagottist Roland Bamert (Lachen) und der Hornist Sebastian Rauchenstein (Wollerau), sowie neu die auch in Rapperswil-Jona tätige Pianistin Eleonora Em (Kantonsschule Ausserschwyz) . „Accento“ gehört zu den wenigen professionellen, permanent und selbst Konzerte veranstaltenden Kammermusik-Ensembles im Kanton Schwyz und am Oberen Zürichsee.